Sie befinden sich auf den Internetseiten der Alzheimer Gesellschaft Marburg-Biedenkopf e.V.


 

Hauptnavigation

Inhalt

Wer wir sind

Entstehung

Das Thema Häusliche Gewalt und die gesellschaftlichen Zusammenhänge wurden erstmals durch die Frauenbewegung öffentlich gemacht. Mitte der 70er Jahre gründeten sich die ersten Trägervereine autonomer Frauenhäuser mit dem Ziel von Häuslicher Gewalt betroffenen Frauen und ihren Kindern eine Zufluchtsstätte zu bieten.

Die ersten Frauenhäuser in Deutschland wurden 1976 in Berlin und Köln errichtet.

1978 wurde das Frauenhaus Rheydt in Trägerschaft des Vereins „Frauenhaus Rheydt e.V." eröffnet.

Ergänzend wurde im Jahr 1988 die Frauenberatungsstelle als Anlaufstelle für Frauen in Mönchengladbach eingerichtet.

Die Trägerschaft für das Frauenhaus und die Frauenberatungsstelle wurde zugleich umbenannt in „Frauenhaus Rheydt und Frauenberatungsstelle Mönchengladbach e.V.".

 

Unser Haus

Seit Eröffnung hat sich das Frauenhaus Rheydt zu einer unverzichtbaren Institution der frauenunterstützenden Infrastruktur in Mönchengladbach entwickelt.

Als autonomes Haus wird selbstverwaltend sowie parteipolitisch und konfessionell unabhängig gearbeitet, die Leitung des Hauses ist hierarchiefrei. Entscheidungen rund um das Haus treffen die Mitarbeiterinnen gleichberechtigt.

Das Team setzt sich aus fünf Voll- und Teilzeitbeschäftigten Mitarbeiterinnen zusammen.

Die Ansätze der Arbeit sind in erster Linie ressourcenorientiert und stehen unter dem Aspekt Hilfe zur Selbsthilfe.

Neben der Unterstützung und Begleitung der Bewohnerinnen gehören auch weitere Aufgaben zum Arbeitsfeld der Mitarbeiterinnen:

  • nachgehende Beratung
  • Öffentlichkeits- und Präventionsarbeit
  • Verwaltungsarbeiten des Vereins
  • Hausorganisation